Notruf

                                               

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Wichtig: Benötigen Sie außerhalb der regulären Sprechstunden Ihres Hausarztes ärztliche Hilfe bei nicht lebensbedrohlichen gesundheitlichen Problemen, die nicht den Einsatz des Rettungsdienstes notwendig erscheinen lassen, hilft der Ärztliche Bereitschaftsdienst bei der Vermittlung eines Arztes. Der Ärztliche Bereitschaftsdienst ist bayernweit unter der Telefonnummer 01805/191212 und seit dem 16. April 2012 auch über die - aus allen Telefonnetzen vorwahl- und gebührenfreie - Rufnummer 116 117 erreichbar.

Wer sind die "Helfer vor Ort" (HvO) ?
Der HvO kommt nur, wenn ein Notruf über die Nummer 112 abgesetzt wird. Dann alarmiert die ILS in Coburg den HvO Tettau über Funkwecker und natürlich auch parallel dazu den Rettungsdienst beziehungsweise den Notarzt. Der Helfer vor Ort leistet Erste Hilfe, das geht von der Erfassung der Vitalwerte wie Puls, Blutdruck über die richtige Lagerung des Patienten bis hin zur Reanimation bei Kreislaufstillstand mit Beatmungsbeutel und Defibrillator. Wundversorgung gehören ebenso zum Spektrum wie die Unterstützung des Rettungsdienstes und Notarzt.


Die HvO in Tettau üben an den Wochenenden rund um die Uhr und werktags von 18.00 Uhr bis 6.00 Uhr Dienst aus. Die Helfer vor Ort verrichten ihren Dienst in ihrer Freizeit.

Gegründet wurde der HvO in Tettau im Jahre 2003 „sozusagen aus der Notsituation heraus“. Damals war die Rettungswache noch in Ludwigsstadt untergebracht. Vor allem die Wintermonate brachten es mit sich, dass bei Notfällen die Anfahrt in den Tettauer Winkel mehrere Minuten in Anspruch nahm.

Helfer vor Ort

(Bestückung des neuen Fahrzeuges mit der Notfallausrüstung
nach der Segnung durch Herrn Pfarrer Karl-Heinz Jensch)

Bericht Tettaunachrichten